Öffentlicher Sektor

Öffentlicher Sektor

Trends im Öffentlichen Sektor:
E-Government, Smart City, Big Data & Co.

Mit der Digitalisierung des Berufs- und Privatlebens und der Einführung des E-Government-Gesetzes (EGovG) wachsen die Anforderungen an das digitale Angebot des Öffentlichen Sektors. Services wie Terminreservierungen, die Beantragung und der Austausch von rechtsgültigen Dokumenten oder auch virtuelle Beratungsleistungen sollen online zur Verfügung stehen – zeit- und ortsunabhängig, schnell und unkompliziert. Dafür muss das E-Government-Angebot der öffentlichen Hand ausgebaut und neue Kommunikations- und Interaktionswege zwischen öffentlichen Institutionen, Privatpersonen und Unternehmen erschlossen werden.

Von den Vorteilen des E-Government profitiert auch der Öffentliche Sektor selbst: Die Abwicklung vieler Bürgerservices und interner Prozesse kann mithilfe moderner IT standardisiert und automatisiert werden, sodass die zur Verfügung stehenden finanziellen und personellen Ressourcen effizienter eingesetzt werden können. Dies spart Kosten und entlastet die unter finanziellem Druck stehenden öffentlichen Kassen.

Große Chancen der Digitalisierung des Öffentlichen Sektors liegen zudem in innovativen inner- und außerstädtischen Verkehrs- und Infrastrukturkonzepten (Smart City). Mithilfe intelligenter Softwarelösungen können Geräte und Systeme besser gesteuert und Verkehrsteilnehmer effektiver kontrolliert werden. Die mit der Smart City einhergehende Reduktion von Staus, Unfällen und Verkehrsdelikten verbessert nicht nur die Lebensqualität der Bürger/innen, sondern führt ebenfalls zu Kosteneinsparungen der Öffentlichen Hand. Moderne Big-Data-Instrumente helfen zudem dabei, Service-Nutzungsdaten, Energieverbrauchsdaten oder Verkehrsdaten zu analysieren und damit zusammenhängende Ressourcenverteilungen und Dienstleistungen zu verbessern.

Voraussetzung für den Erfolg der Digitalisierung des Öffentlichen Sektors sind innovative, leistungsstarke und sichere IT-Lösungen, die besten Datenschutz und hohe Usability gewährleisten.

Unsere Kompetenzen:
Webportale, Apps, Connectivity, Big Data & mehr.

Öffentliche Auftraggeber vertrauen bereits seit vielen Jahren auf jambits Innovationsfähigkeit und Technologie-Knowhow. Wir inspirieren und begeistern durch den Transfer innovativer Ideen und Technologien aus dem privatwirtschaftlichen Bereich bei gleichzeitiger Erfüllung höchster Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen des Öffentlichen Sektors. Wir schaffen moderne Instrumente zur Optimierung der immer komplexeren und sich dynamisch verändernden Aufgaben von Bund, Ländern und Städten. Unsere agile Vorgehensweise und qualifizierte, cross-funktionale Teams unterstützen Sie Schritt für Schritt auf dem Weg zur digitalen Bürgernähe und internen Kostenoptimierung.

Unsere Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • E-Government-Webportale und -Apps
  • Konzeption und Implementierung von Geschäftsprozessen in verteilten Anwendungen
  • Lösungen für mobile Arbeitsumgebungen, wie z.B. Parkraummanagement oder Verkehrskontrollen
  • Entwicklung von Software(-modulen) für effiziente Prozess- und Projektsteuerung
  • Konzeption, Testing, Sicherung, Rollout und Betrieb von Verwaltungs- und Big-Data-Infrastrukturen
  • Schulungen und 24/7-Helpdesk

Sie haben Fragen oder möchten uns gerne persönlich kennenlernen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Business-Division-Leiter Franz Haßlberger

Franz Haßlberger

Leiter Business Division Media & More

Fred Scherzer, Vertriebsleiter

Fred Scherzer

Vertrieb Media & More