Tina Seitter

Auf einen Kaffee mit Tina Seitter

1. Wie trinkst du deinen Kaffee?

Ich traue es mich kaum zu sagen – ich bin leidenschaftliche Teetrinkerin. Wenn ich in seltenen Fällen doch einen Kaffee trinke, dann besteht der aus sehr viel Milch und sehr wenig Kaffee. Gerne auch mit Kakaopulver, damit der Kaffeegeschmack nicht so intensiv ist. (lacht)

2. Du hast schon in verschiedenen Positionen und an zwei Standorten bei jambit gearbeitet. Wie sah dein Weg zu jambit aus?

Nach meinem geisteswissenschaftlichen Studium wusste ich nicht so ganz, wo die Reise hingehen soll. In dieser kleinen Findungsphase habe ich nach meinem Abschluss erst mal weiter in meinem Nebenjob im Bekleidungseinzelhandel gearbeitet. Eines Tages kam unsere ehemalige HR-Chefin Alexa in das Geschäft. Während ich ihre Begleitung beim Anzugkauf beriet, kam ich mit Alexa ins Gespräch. Sie erzählte mir von der offenen Stelle als Teamassistenz in München. Ich war direkt überzeugt und schickte am nächsten Tag meine Bewerbung los. Dann ging alles sehr schnell: Noch in derselben Woche wurde ich zum Erstgespräch und Assessment Center eingeladen und ein paar Tage später hatte ich auch schon mein Vertragsangebot in der Tasche. Noch während meiner Probezeit habe ich sogar die Leitung des Teams übernommen. Nach der Eröffnung des ersten Zweigstandorts in Stuttgart 2017 hat es mich 2018 wieder in meine Heimat gezogen und ich habe den Standort mit aufgebaut. Ich bin in Stuttgart geblieben und kümmere mich heute standortübergreifend um alle übergeordneten Infrastruktur-Themen, Mietverträge, Aufbau von Neustandorten, Versicherungen und viele weitere Themen. Ich bin ein bisschen wie ein Einhorn und hab Schnittstellen mit sehr vielen Abteilungen. Das schätze ich wirklich sehr!

3. Was war dein bisher spannendstes Projekt bei jambit?

Spannende Projekte hatte ich sehr viele, da ist es schwer, eins herauszupicken. Das herausforderndste Projekt, gemessen an Kapazität und Umfang, war definitiv die Planung und der Umzug in unser Bürogebäude Kap West. Während dieser Zeit hatte ich auch den prägendsten Tag meiner bisherigen jambit Karriere. Knapp ein halbes Jahr vor unserem geplanten Termin erhielten wir die Nachricht, dass sich unser Einzug verzögern wird. Unser altes Büro hatten wir allerdings bereits gekündigt und hätten de facto auf der Straße gestanden. Innerhalb kürzester Zeit mussten wir also eine Lösung finden, den Umzug neu planen und alles umorganisieren. Das war eine wirklich herausfordernde, aber auch sehr lehrreiche Phase.

Auf einen Kaffee mit Tina Seitter

4. Welches Buch oder Podcast kannst du uns empfehlen?

Ich bin ein großer Krimi-Fan. Ich lese wahnsinnig gerne alles von skandinavischen Krimiautoren. Die Geschichten sind echt düster und super spannend. Und ich höre auch sehr gerne True-Crime-Podcasts. Meine Favoriten sind „Die Spur der Täter“, „Akte Südwest“ und „Verbrechen von Nebenan“.

5. Welchen Tipp gibst du deinem früheren Ich?

Sei mutig und lass dich auf Sachen ein. Das habe ich im Laufe der Jahre gelernt. Man braucht keine Angst vor den Dingen haben, sondern es einfach ausprobieren und sich zutrauen. Als ich damals nach meinem Studium ohne klassischen Karriereplan und sofortigen Berufseinstieg dastand, war ich zugegeben anfangs etwas verloren. Aber so hat sich ein spannender Weg ergeben, über den ich sehr glücklich bin. Am Ende findet sich alles – und zwar nicht nur im Beruflichen, sondern auch im Privaten. Es gibt immer eine Lösung, auch wenn sie auf den ersten Blick oft nicht ersichtlich ist.

6. Welchen Tipp gibst du zukünftigen Bewerber*innen?

Ich kann jedem nur raten, mutig und offen zu sein. Sowohl für Entwickler*innen als auch im Backoffice gibt es bei jambit wahnsinnig viele Möglichkeiten – man muss sie nur nutzen! Ich bin eines der besten Beispiele dafür, dass du dir deine Position nach deinen persönlichen Stärken und Vorstellungen mitgestalten und weiterentwickeln kannst. Meine Jobbeschreibung bei jambit würde man auf dem Markt vermutlich nirgendwo in derselben Art und Weise finden. Ich genieße es sehr, dass ich viele verschiedene Projekte in den verschiedensten Bereichen umsetzen kann und nie Stillstand herrscht.

Möchtest du mehr über unsere offenen Stellen erfahren?

Gerne direkt bei unserer Recruiterin Hannah melden!

* Pflichtfeld
Hannah Feuchtenberger, HR Specialist Recruitment, jambit

Hannah Feuchtenberger

HR Specialist Recruitment

Cookie-Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und Zugriffe auf die Website zu analysieren. Zudem werden Informationen zu Ihrer Verwendung der Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Die Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie nachträglich auch Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

contact icon

Kontakt aufnehmen