Entwicklung eines Online-Kundenportals für Versicherte

Der Login des neuen Kundenportals

Entwicklung eines Online-Kundenportals für die Haftpflichtkasse

Verwendete Methoden: Agiles Vorgehen, User Centered Design, Requirements Engineering

Die Technologien: Angular, Docker, Spring Boot, OpenAPI

jambit unterstützte die Haftpflichtkasse bei der Neukonzeption und Entwicklung eines Online-Kundenportals für Versicherungskund*innen.

Digitale Customer Experience für Versicherungskunden

DevOps Modell bei jambit: Softwareentwickler und System-Administratoren arbeiten eng zusammen

Versicherungskunden erwarten heute schnelle und verlässliche Informationen und einfache Kontaktaufnahmemöglichkeiten zu ihrer Versicherung. Sie möchten Produkte auch online bestellen und abschließen. Eine Digitalstrategie ist deshalb für Versicherungsunternehmen von Bedeutung, um Vertriebs- und Angebotsprozesse, aber auch die tägliche Kundenkommunikation zu digitalisieren und im Wettbewerb zu bestehen.

Aber die Veränderungen müssen auch den Bedürfnissen und Möglichkeiten des Unternehmens entsprechen. Mittelständische Versicherer benötigen technische Lösungen, die skalierbar sind und in die bestehende Systemlandschaft integriert werden können. jambits Entwickler*innen-Team der Business Division Banking & Insurance entwarf gemeinsam mit der Haftpflichtkasse ein Kundenportal in einem ganzheitlichen User-Centered-Design-Prozess und begleitete die Frontend- und Backend-Entwicklung.

Ein Portal für Versicherungskunden

Die Startseite des Kundenportals auf dem iPad

Die Haftpflichtkasse schafft ein digitales Kundenerlebnis mit dem neuen Portal. Es hilft dabei, Verträge zu verwalten und bietet den Nutzer*innen Einsicht in den Status des Auftrages. Ein Postfach informiert über wichtige vertragliche Anpassungen oder Informationen. Zielführende Interaktionsmöglichkeiten sorgen für Auskunft, was Erfassungsaufwände des Versicherers verringert und die digitale Customer Experience unterstützt.

  • Das Verständnis für die besonderen Anforderungen eines Versicherungsunternehmens und die ganzheitliche Betreuung vom Ideation-Workshop bis zum Launch des Portals. Das alles waren und sind für uns ausschlagende Argumente für die Zusammenarbeit mit jambit.

    M. S., Leiter der IT-Abteilung der Haftpflichtkasse

Systematisches Vorgehen in der Softwareentwicklung mit Requirements Engineering

Agiles Arbeiten bei jambit

Die Durchführung eines Workshops zu Beginn des Projekts definierte Rahmenbedingungen und schaffte eine Entscheidungsbasis. jambit begleitete bei strategischen Richtungsentscheidungen zu „Make or Buy“ und beriet hinsichtlich Auswahl von Partnern, Technologien und Vorgehensweise. Ein systematisches Vorgehen beim Spezifizieren und Verwalten der Anforderungen waren dem Kunden und jambit während der Entwicklungsphase wichtig.

Stetiges Requirements Engineering zwischen Ansprechpartnern der Versicherung und jambit-Entwickler*innen sicherte etwa die Einbindung der Stakeholder, eine widerspruchsfreie Spezifikation und reduzierte Entwicklungskosten. Die Entwicklung zielte bei der Haftpflichtkasse auf ein eigenständiges und entkoppeltes System ab, das von dem Bestandssystem der Versicherung mit Daten bespielt wird. Dadurch kann das Kundenportal neue Features anbieten, ohne hohe Investitionsaufwände in der bestehenden IT-Systemlandschaft zu erzeugen.

Wichtig bei einem Kundenportal: Die sichere Schnittstellen-Entwicklung zwischen Kundenportal und Bestandssystem zur Abrufung von Daten autorisierter Clients wie etwa der Web-Applikation und Datenhaltung. Eine Open-Source-Lösung für das Identity Management bietet nun den Vorteil, dass Benutzer sich mit einer Lösung statt mit einzelnen Anwendungen authentifizieren. Die Anwendung muss sich also nicht mit Anmeldeformularen, der Authentifizierung von Benutzern und der Speicherung von Benutzern befassen.

Der Kunde: Die Haftpflichtkasse – digitaler Mittelstand aus Hessen

Haftpflichtkasse Gebäude

Die Haftpflichtkasse ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Roßdorf bei Darmstadt. Mit über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut der deutschlandweit aktive Schaden- und Unfallversicherer rund zwei Millionen Versicherungsverträge mit einem Beitragsvolumen von mehr als 200 Millionen Euro. Das Portfolio umfasst für Privatkunden die private Haftpflicht-, Hausrat- sowie Unfall-Versicherung und für Firmenkunden die Betriebshaftpflicht-, Betriebsschließungs-, Umweltschadens- sowie AGG-Versicherung. Digitale Anwendungen, wie etwa die Entwicklung eines Online-Kundenportals, sind ein wichtiger Baustein in der erfolgreichen Expansionsstrategie des Versicherers.

  • Die Gestaltung des digitalen Wandels ist vielleicht die wichtigste Managementaufgabe unserer Zeit, um uns eine glänzende und exzellente Zukunft als Versicherungsverein zu schaffen. In den digitalen Wertschöpfungsprozessen liegt enormes Potenzial für die Haftpflichtkasse.

    M. S., Leiter der IT-Abteilung der Haftpflichtkasse

Erfolge des Projekts auf einen Blick: Von der Ideation zum Launch des neuen Portals

Arbeiten bei jambit in München
  • jambit begleitete die Haftpflichtkasse VVaG ganzheitlich von der Ideation-Phase über Requirements Engineering bis hin zum Launch des Portals.
  • Der User-Centered-Ansatz ermöglichte eine User Experience gemäß den Anforderungen der Versicherungskunden.
  • Der breite Entwicklerpool jambits sorgte durch Transferleistungen aus anderen Branchen für ein hohes Security- und Technologie-Niveau.
  • Zukünftige Cloudmigration ist durch State-of-the-Art-Architektur mit Docker Services sichergestellt.
  • Die Entwicklung fand partnerschaftlich in einem crossfunktionalen Team aus UX-Designern, Frontend- und Backend-Entwicklern jambits und des Kunden unter agilen Projektmanagement-Methoden statt.

Sie haben Fragen zum Projekt? Lernen Sie uns kennen!

Für Fragen steht Ihnen Armin Herzig, Sales Director Banking & Insurance, gern zur Verfügung. Hinterlassen Sie ihm einfach eine Nachricht über das Kontaktformular oder kontaktieren Sie ihn direkt über LinkedIn oder Xing.

* Pflichtfeld
Armin Herzig

Armin Herzig

Sales Director Business Division Banking & Insurance

Cookie-Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und Zugriffe auf die Website zu analysieren. Zudem werden Informationen zu Ihrer Verwendung der Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Die Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie nachträglich auch Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

contact icon

Kontakt aufnehmen