Kaffeepflanze

Kaffeestory

Ende 1999 saßen die beiden Geschäftsführer Peter Fellinger und Markus Hartinger bei einer Tasse Cappuccino in ihrem Lieblingscafé "kaffee & mehr" am Viktualienmarkt zusammen. Auf der Suche nach einem geeigneten Namen für ihre neue Firma blätterten sie in einem Kaffeehandbuch. Darin tauchte der Name "jambit" auf: Es sei die beste Kaffee-Plantage auf der indonesischen Insel Java, hieß es. Der Name enthielt "IT", in Suchmaschinen gab es dazu keine Einträge, Domains waren frei – beschlossene Sache!

Natürlich war die Versuchung groß, genau diesen legendären Kaffee auch tatsächlich probieren zu können. Die Suche nach der exakten Lage der Plantage war nicht einfach, und erst der Hinweis in einem Reiseführer über Indonesien, dass auch "Jampit" oder gar "Djampit" phonetisch korrekte Transkriptionen aus der indonesischen Sprache sind, führte zu der sagenumwobenen Hochebene auf dem Vulkangestein Javas.

Seitdem lassen wir regelmäßig originalen, unvermischten Kaffee aus Jampit kommen und in München speziell für uns frisch von Hand rösten.