Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie zu optimieren. Mit dem Besuch unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. // Our website is using cookies to improve your experience. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. // For more information, please refer to our privacy policy.

jambit-Brain
  • , ganztägig
  • Frankfurt am Main

Machine Learning in der Finanzwirtschaft

Die Rolle von maschineller Intelligenz im Finanzsektor

Befeuert durch Big Data beeinflusst Künstliche Intelligenz (KI) jede Branche. Machine Learning, ein Teilbereich der KI, wird auch die Bank- und Finanzwirtschaft nachhaltig verändern. Dessen sind wir uns sicher. Als innovationsgetriebener Dienstleistungspartner für unsere Kunden beschäftigt sich jambit bereits seit längerem mit dem Thema Künstliche Intelligenz sowie deren Auswirkungen und Herausforderungen für die kundenindividuelle Softwareentwicklung. Denn: "Künstliche Intelligenz ist [nur] eine Basisinnovation, auf der viele kommende Innovationen aufbauen werden", beschreibt Julian Schauseil, Software Architect bei unserer Business Division New Business den bevorstehenden Wandel. jambit hat daher sein Leistungsportfolio um KI-gestützte Methoden erweitert.

Aufholjagd oder natürliche Entwicklung? Es heißt, im Vergleich zu den Webgiganten hätten Finanzunternehmen den Anschluss an die neuesten Entwicklungen in der Data Science verloren. Dabei könnte mit Hilfe maschineller Intelligenz die Verarbeitung komplexer Finanzdaten entscheidend vorangetrieben werden. Zum Beispiel, um Prozesse, Produkte oder die Customer Experience zu optimieren. Bei jambit fassen wir unter Maschineller Intelligenz Technologien und Ansätze wie unter anderem Deep Learning, Mustererkennung, Clustering, Schlussfolgern und probabilistische Modelle zusammen.

Zwei Tage Machine Learning

Um verschiedene KI-Anwendungen zu untersuchen und das eigentliche Wirkungspotential von künstlicher Intelligenz für den Finanzsektor zu überprüfen, wird sich jambitee Armin Herzig im Februar für zwei Tage exklusiv diesem Thema widmen. Er besucht das Seminar: "Machine Learning in der Finanzwirtschaft" in Frankfurt. Hier wird noch einmal eine verständliche Einordnung vorgenommen, grundlegende Methoden erklärt und konkrete Einsatzgebiete diskutiert. Besonders spannend wird sein – egal ob FinTechs, Technologie-Startup oder großes Finanzinsitut – die Möglichkeiten und Grenzen für die Finanzbranche zu betrachen, die jenseits der Theorie liegen.

  • WER? Armin Herzig, Vertrieb Business Division Banking & Insurance.
  • WAS? Machine Learning in der Finanzwirtschaft
  • WANN? Von Mittwoch, 13.02.2019, 08:30 Uhr bis Donnerstag, 14.02.2019, 18:00 Uhr
  • WO? Adina Apartment Hotel Frankfurt Neue Oper, Wilhelm-Leuschner-Straße 6, 60329 Frankfurt am Main

Sind Sie auch vor Ort?

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit jambit zu vernetzen und schreiben Sie eine Nachricht an Armin Herzig.
Wir freuen uns über einen regen Austausch.

---

Das könnte Sie auch interessieren: