Kunden: Audi, BMW, Daimler, Porsche, VW
Projekt: Konzeption und Entwicklung der CE4A Referenzplattform

CE4A-Logos
CE4A - Plattform-Architektur
  • Audi, BMW, Daimler, Porsche, VW bilden die Arbeitsgruppe „Consumer Electronics for Automotive (CE4A)“ unter dem Dach des VDA
  • Konzeption und Entwicklung einer gemeinsamen Referenzplattform zur Standardisierung der Schnittstellen zu CE-Geräten
  • Diese Referenzplattform ermöglicht es, den Validierungsprozess der mobilen Endgeräte effizienter und ressourcenschonender durchzuführen. Vorhandene Testsysteme werden angebunden, um ein hohes Maß an Testautomatisierung und Wiederverwendung sicherzustellen
  • Experten von jambit übernehmen die gesamte Projektverantwortung: Projektleitung, Anforderungsanalyse, Spezifikation, SW-Architektur, SW-Design und Implementierung, projekt-spezifische QS-Maßnahmen, Lieferantenmanagement, Change-Management, Risiko-Management
  • Technologien: Java RCP, C++, CORBA, Bluetooth (jeweils Client und Server für AVRCP 1.4, MAP, GAP, SDP, HFP 1.5, SAP, A2DP, PBAP, DUN, PAN, OPP), SOA, OSGi, Python, Continuous Integration über Cruise Control, SCons

Die äußerst flexible und modulare Architektur der Plattform ermöglicht einen nachhaltigen Einfluss der Automobilhersteller bei der Standardisierung von Schnittstellen mobiler Endgeräte zum Fahrzeug.

A.K., jambit GmbH

Erfolg

  • Unmittelbarer Nutzen für CE-Gerätehersteller im Rahmen erfolgreicher Interoperabilitätstests mit den beteiligten Automobilherstellern
  • Volle Konformität zum Bluetooth-Standard mit Fokus auf aktuelle und zukünftige Profile
  • Kostengünstige Verfügbarkeit von Plattform und Testautomatisierung für Hersteller von CE-Geräten und Automobilen
  • Effizienzgewinn in Serienprojekten durch schnelle Fehlerlokalisierung
  • Bereitstellung einer Testplattform, bevor erste Geräte auf dem Endkundenmarkt verfügbar waren, z.B. in den Bereichen Musik-Streaming (AVRCP 1.4) und Übertragung von E-Mails, MMS und SMS (MAP 1.0)