Kunde: Audi
Projekt: Audi unite

Die Audi-unite-App auf dem Smartphone.
Backend-Lösung für Audi unite
  • App- und Backend-Entwicklung für ein neues Social-Carsharing-Produkt von Audi
  • Native iOS-App als unkompliziertes Kommunikationsinstrument für Gruppen von bis zu fünf Personen, die sich gemeinsam einen Audi teilen
  • Anzeige des Buchungsstatus und der Fahrzeugposition unter Berücksichtigung der Privatsphäre-Einstellungen der Nutzer
  • Kontinuierlich synchronisierter Kalender zum Eintragen, Ändern und Anzeigen von Buchungen
  • Problemlose Erweiterung der App um zusätzliche Dienste (Client-Hub-Funktion)
  • Entwicklung eines Administrationsdashboards zur Unterstützung von Geschäftsprozessen wie Rechnungsstellung und Fahrzeuglieferung (Single-Page Web-App, HTML5)
  • Entwicklung eines Mikroservice-Backends mit ≈ 50 REST-Ressourcen, u.a. zur Verarbeitung des Fahrzeugstatus, Kostenabrechnung und zum Datenmanagement (Java-Ökosystem)
  • Flexibles und regelmäßiges Deployment neuer Features, ermöglicht durch die Mikroservice-Architektur und eine DevOps-Kultur
  • Konzeptionelle Unterstützung der Product Owner und Pflege des Product Backlog

Mit großem Engagement und Kompetenz hat jambit unsere Businessideen in funktionierende Software übersetzt. Wir sind beeindruckt, wie schnell und flexibel jambit arbeitet. Fantastisch!

S.T., IT-Projektleitung Audi unite

Erfolg

  • Agile Produktentwicklung nach dem Lean-Startup-Ansatz, kombiniert mit einem maßgeschneiderten Scrum-Prozess sowie Second- und Third-Level-Support
  • Cross-funktionales Team mit Product Owner, Scrum Master, Entwicklern, Designern, Qualitätskontrolle sowie Sicherheits- und Operations-Experten
  • Kurze Time-to-Market: Zehn Monate von der ersten Codezeile bis zur Bereitstellung für die ersten Endkunden
  • Einfache Erweiterbarkeit und Skalierbarkeit durch die Verwendung von Mikroservices auf einer modernen Open-Source-PaaS-Umgebung
  • Sehr hohe Kundenzufriedenheit