Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie zu optimieren. Mit dem Besuch unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. // Our website is using cookies to improve your experience. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. // For more information, please refer to our privacy policy.

CoffeeTalk
  • , 13:00 – 16:45 Uhr
  • jambit GmbH, München

CoffeeTalks IV / 2018

Unsere vierten und damit letzten CoffeeTalks im Jahr 2018 punkten nochmal mit technischen Themen auf: Wo schneide ich Code seit Java9 am sinnvollsten ab? Was macht funktionale Programmierung so besonders? Und wie führt Keycloak unsere multiplen digitalen Identitäten zu einem Single-Sign-On zusammen?

Vielfältig interessanter Stoff, den sich alle jambitees und externe Interessierte nicht entgehen lassen sollten. Kurz und knapp, liebevoll von unseren jambitees aufbereitet und bei einer Tasse guten jambit-Kaffee vorgestellt – am Freitag, den 23. November 2018, ab 13:00 Uhr ist es soweit.

___

13:00 – 13:50 Uhr: Software sinnvoll modularisieren – Der Weg zur sauberen Architektur​

Sebastian Boschert, B.Eng.​ / Senior Software Architect / Standort Stuttgart

Von großen Monolithen zu Microservices – diesem Trend folgt die Softwareentwicklung derzeit. In Java ist es schon seit jeher möglich, seine Projekte in kleine Module zu zerlegen. Seit Java 9 und mit dem aktuellen Angebot an technischen Möglichkeiten sowie omnipräsenten Microservices nimmt der Modularisierungstrend immer mehr Fahrt auf.

Die technische Frage des „Wie?“ ist weitgehend geklärt. Was bleibt, ist die Frage nach dem „Wo?“ Also, wo schneidet man am sinnvollsten und in welche Teile? Klassische Architekturansätze liefern hierauf keine Antwort. Sebastian Boschert zeigt in seinem Vortrag verschiedene moderne Entwurfsmuster der Softwarezerlegung und damit Wege auf, eine saubere Architektur zu erhalten.

___

14:20 – 15:10 Uhr: Funktionales Programmieren
Dr.rer.nat. Andreas Bernauer / Senior Software Architect / Standort Stuttgart

Funktionales Programmieren ist auf dem Vormarsch: Die Konzepte sind aus den gängigen Programmiersprachen inzwischen nicht mehr wegzudenken.

Andreas Bernauer führt uns mit seinem Vortrag in solche Konzepte ein. Er zeigt, wie sich durch funktionales Programmieren einfacher ein wartbarer und fehlerfreier Code schreiben lässt. Anhand von konkreten Beispielen in Java demonstriert Andreas, wie man sofort mit funktionalem Programmieren starten kann.

___

15:40 – 16:45 Uhr: Keycloak Identity Provider
Dipl.-Inf. (Univ.) Wolfgang Kirchler​ / Senior Software Architect / Business Division Automotive Bavaria

Wer bin ich und wenn ja wie viele?

Die Fülle der möglichen Authentifizierungsmechanismen (Facebook, Google etc.) und die damit verbundene Anzahl an Identitäten ist scheinbar grenzenlos.

Wolfgang Kirchler zeigt uns in seinem Vortrag den „Keycloak“, einen Identity Provider, der diese scheinbar unzähligen Authentifizierungsprozesse auf ein Single-Sign-On zentralisiert und somit für einige Erleichterungen sorgt.

Diese und viele weitere Möglichkeiten des Identity Providers „Keycloak“ wird Wolfgang in seinem Vortrag näher erläutern.

___

  • WAS? CoffeeTalks zu "Sauberer Architektur", "funktionales Programmieren" und "Keycloak"
  • WANN? Am 23. November 2018, von 13:00 Uhr bis 16:45 Uhr
  • WO? jambit GmbH, Erika-Mann-Straße 63, 80636 München (S-Bahn Donnersberger Brücke)

Sie möchten als Externer auch an einem oder allen Vorträgen teilnehmen? Dann melden Sie sich bitte bis spätestens 20.11.2018 per E-Mail an unter coffeetalks@jambit.com.

CoffeeTalks 4 2018

Nicht in München? Kein Problem! Auch an unseren Standorten in Stuttgart und Leipzig werden unsere CoffeeTalks via Livestream auf Großleinwand übertragen. Sprechen Sie uns einfach an.

Noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gern. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!