ProcessWire-Artikel von jambitee in t3n-Magazin

ProcessWire – Alternative zu Wordpress & Co.

Fachartikel von jambitee zeigt Funktionen & Vorteile des Open-Source-CMS auf

„Flexibel wie Frameworks – Warum das CMS ProcessWire eine echte Alternative zu Wordpress ist“ – so heißt ein aktueller Artikel von Francesco Schwarz, Software-Entwickler bei jambit. Der Artikel erscheint heute in der neuesten Ausgabe von t3n, dem Fachmagazin für digitales Business und Zukunftstechnologien.

Francesco Schwarz erläutert in seinem Artikel anschaulich die vielfältigen Funktionen des Content-Management-Systems (CMS) ProcessWire: Von der flexiblen Inhaltsgestaltung und -verwaltung bis hin zu Modulen für Mehrsprachigkeit, Bildbearbeitung oder Frontend-Editing.

Sein Fazit: „(…) von ProcessWire profitiert jeder: Entwickler freuen sich über die modulare Architektur, die einfachen Grundprinzipien zur Inhaltsverwaltung, die mächtige API, die Flexibilität in der Datenmodellierung und die freundliche, aktive Community. Nutzer staunen über die tolle Performance, die Skalierbarkeit (…), die eingängige GUI und das einfache Konzept des Seitenbaums im Backend.“

ProcessWire wurde 2010 von dem Software-Entwickler Ryan Cramer initial aufgesetzt und wird seitdem als dynamisches Open-Source-Projekt laufend weiterentwickelt. Auch die jambit-Website wird seit ihrem Relaunch im Oktober 2015 über ProcessWire gemanaged.