CES-Las-Vegas-2017-Logo

CES 2017 - Insights

Innovations-Check in Las Vegas

Vom 05. bis 08. Januar fand in Las Vegas eine der weltweit größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik statt, die Consumer Electronics Show (CES) 2017.

jambits Innovationscout hat sich unter rund 175.000 Besucher aus aller Welt gemischt und die neuesten Innovationen von über 3.800 Ausstellern aus verschiedensten Branchen bestaunt. Vom Startup bis zum Großunternehmen, von vernetzten Haarbürsten bis zu autonom fahrenden Autos – das Spektrum der CES 2017 war wie immer breit und bunt.

CES-Las-Vegas-Collage

3 kurze Fragen & Antworten an unseren Innovationscout

Wie war dein allgemeiner Eindruck von der CES 2017?

Insgesamt war es sehr, sehr interessant. Wenngleich ein „Überflieger-Super-Gadget“ dieses Mal gefehlt hat, war zu spüren, dass vernünftige Integration von künstlicher Intelligenz (KI) und sinnvolle, nutzerzentrierte Lösungen ein neues Maturity-Level erreicht haben.

Was war für dich besonders eindrucksvoll?

Die Live-Präsentation von Nvidia mit der Automotive-Board Nvidia Drive PX: Ein Mini-Rechner mit unglaublichen 24 TeraFLOPs, kombiniert mit KI-Software und Sensortechnik, ermöglicht sehr reaktionsschnelles, vollständig autonomes Fahren, was auch live vor Ort auf einem Parkplatz demonstriert wurde.

Und nicht zu vergessen LGs OLED 4K Dome: Ein „Tunnel“ der mit 160 Bildschirmen ausgestattet war und absolut beeindruckende, super-hochauflösende Videos gezeigt hat.

Welche Neuheiten werden in den nächsten Jahren in den Alltag von „Otto Normalverbraucher“ treten?

Digitale Assistenzsysteme, inkl. Roboter, werden in viele Lebensbereiche Einzug erhalten.

Die OLED-Technologie wird sich in TVs und Computer-Monitoren durchsetzen und sehr viel billiger werden. (Anm.: OLED = Organic Light Emitting Diode“; Technologie für stärkere Kontraste, bessere Farbdarstellung, höhere Energieeffizienz.)

Und fast alle Autohersteller haben angekündigt, schon Anfang der nächsten Dekade (ab 2020/21) nahezu vollständig autonome Fahrzeuge anzubieten.